Schlagwort: Anleitung

Jelly Roll Babyquilt – mit Nähanleitung/Pattern

Sooo, mein Jelly Roll Babyquilt ist fertig. Ich bin richtig glücklich damit, wie toll die Blöcke hervorstechen und die Stoffe und Farbe richtig zur Geltung kommen. Und mit dem Binding-Stoff habe ich einen Volltreffer in meinem Stofflager gehabt *freu* Die Anleitung für Jelly On Point findet ihr bei Stoffbreite.de, bei Dawanda und auch bei Craftsy. – sooo viele Möglichkeiten um sich einen Jelly Roll Babyquilt zu nähen :)

My Jelly Roll Babyquilt is finished. I am really happy with it. Love how the blocks stand out and show the bright fabrics. I had a lucky day finding the perfect binding fabric in my stash. You can find the pattern Jelly On Point at Craftsy and PayHip. So many possiblities to sew your own Jelly Roll Babyquilt :)

Jelly Roll Babyquilt

Jelly Roll Babyquilt

Jelly Roll Babyquilt

Das Quilting habe ich ganz einfach gehalten und einfach die Diagonalen mit einem breiten Zickzack-Stich abgesteppt. Da die Rückseite pink ist (Madrona Road – Haystack Fuchsia) hatte ich Angst, dass beim Freihandquilten der pinkte Unterfaden auf der Oberseite zu sehen ist bzw. der weiße Oberfaden auf der Unterseite. Ich finde es immer schwierig, da die richtige Fadenspannung zu finden. Mit dem normalen Füßchen ist das Risiko da kleiner. Habt ihr da vielleicht ein paar Tipps für mich?

I kept the quilting simple with some straight lines in a zig zag stitch. The backing is pink so I was afraid that the pink bobbin thread would show on the top. Or the white thread show on the back. I find it difficult to get the perfect tension. It is easier with a walking foot. Do you have some advise on that for me?

Jelly Roll BabyquiltCiao

Susanne

Michael Miller - Madrona Road Haystack Fuchsia
Michael Miller – Madrona Road Haystack Fuchsia
Cloud9 - Shape Of Spring - Full Circle Sunshine
Cloud9 – Shape Of Spring – Full Circle Sunshine
Indelible - Time is Deer Coal
Indelible – Time is Deer Coal

 

Quilt Anleitung – Quilt Pattern – Jelly On Point

An dieser Quilt Anleitung arbeite ich schon eine Weile und bin nun ganz aufgeregt, sie endlich zeigen zu können. Und nun ist sie fertig. Ich präsentiere:

I worked quite a while on this pattern. And I am very excited to show it at least. I proudly present:

Jelly On Point

Quilt Anleitung - Quilt Pattern

Der Name kommt daher, dass der Block ideal für Jelly Roll Streifen ist und die Blöcke „on point“ stehen – also auf der Spitze. Das gibt nochmal eine ganz besondere Optik. Oben das ist die Babyquilt-Variante für einen Quilt ca. 110cmx110cm. Die Anleitung zeigt natürlich auch eine große Variante mit 39 Blöcken (ideal um die Stoffkollektion mit einer ganzen Jelly Roll zu zeigen).

The name comes from two facts: it works great for Jelly Rolls and the blocks are on point. Simple as that! The pattern comes in two sizes. A small Baby Quilt with 13 blocks and a large quilt for 38 blocks – perfect to show a nice collection with a Jelly Roll.

Quilt Anleitung - Quilt Pattern

Die Anleitung ist auch für Anfänger geeignet und zeigt ganz genau wie der Stoff zugeschnitten werden muss, um auch ja nichts zu verschwenden. Keinen Ärger mit Kopfrechnen, Nahtzugaben abziehen usw. Alles mit dabei! Die große Quilt-Variante werde ich von meinen Bee-Mädels nähen lassen *freu* Die bekommen dann einfach 1-2 Jelly Roll Streifen, ein bißchen Hintergrundstoff und los geht’s.

The pattern is beginner friendly. I show exactly how to cut and sew the blocks. No fabric is wasted and you don’t need to calculate and do all the math. The pattern is ready to start. I plan to let my bee girls sew some blocks for me to make a large quilt. I just have to send them 1 or 2 Jelly Roll strips and some background fabric :)

Wenn ihr auch einen solchen Quilt nach dieser Quilt Anleitung nähen wollt, dann findet ihr die Nähanleitung einmal hier bei Stoffbreite.de, bei Dawanda und auch bei Craftsy.

If you want to sew your own quilt you can find the pattern on Craftsy and PayHip.

Ciao

Susanne

Kissenhülle mit verdecktem Reißverschluss – Tutorial

Ein Frohes und Gesundes neues Jahr wünsche ich euch!

Heute habe ich ein kleines Tutorial für euch. Da ich in letzter Zeit ein paar Kissen genäht habe, möchte ich euch meine liebste Technik und Tipps für eine Kissenhülle mit verdecktem Reißverschluss zeigen. Es geht schnell und ergibt ein sauberes, strapazierfähiges Kissen.

Kissenhülle mit verdecktem Reißverschluss

Die Oberseite quilte ich  (bei Kissen aus einem Stoffstück entfällt das natürlich) wobei ich die Rückseite mit einem Stoff hinterlege – irgendeinein Reststück oder Bettwäsche tut es. Ich mag es nur nicht, wenn man das Vlies auf der Kisseninnenseite sieht. Trimmt das Oberteil dann sauber zurecht.

Kissenhülle mit verdecktem Reißverschluss

Für die Rückseite benötigt ihr zwei Stoffstücke. Beide so breit wie die Kissenvorderseite. Die Länge muss zusammen aber ca. 10cm länger sein. Bei einem 50cm-Kissen kann das also 20cm + 40cm sein. Es sieht später schöner aus, wenn die Reißverschlusslasche nicht mittig sondern unten ist. Deswegen habe ich nicht 30+30cm verwendet.

Kissenhülle mit verdecktem Reißverschluss

Versäubert nun die zwei Kanten wo der Reißverschluss eingenäht wird. Ich verwende dazu diesen Stich. Ein Zick-Zack tut es aber auch.

Kissenhülle mit verdecktem Reißverschluss

Nun wird auf das schmalere Stück (an die versäuberte Kante) der Reißverschluss mit der Oberseite nach unten aufgenäht (mit dem Reißverschlussfuß).

IMG_3455

Schlagt den Stoff um, drückt die Kante mit den Fingern oder Bügeleisen sauber um. Steppt direkt neben der Kante einmal sauber ab (geht auch mit dem RV-Fuß).

IMG_3457

Nun wird die andere Seite des Reißverschlusses mit der Oberseite nach unten auf das größere Stoffstück gelegt (an die versäuberte Kante) und festgenäht. Diesmal NICHT die Kante umklappen und absteppen!

IMG_3460

Es wird nun eine Falte mit dem größeren Stoffstück über den eingenähten Reißverschluss gelegt. Darauf achten, dass der Knick schön parallel zum Reißverschluss verläuft (man fühlt ihn gut durch den Stoff).

IMG_3464

Legt die Falte und mess dabei, ob die Höhe noch ausreicht. Korrigiert die Falte bis es passt. Mit Stecknadeln wird die Falte an das untere Stoffstück fixiert.

IMG_3465

Steppt nun mit dem Reißverschlussfuß rechts neben dem Reißverschluss die Falte ab. Fühlt dabei unter dem Stoff wo der Reißverschluss liegt und führt den RV-Fuß daran entlang.

IMG_3469

Die Lasche ist nun fixiert und der Reißverschluss darunter ist gut zu erreichen und zu öffnen.

IMG_3473

Fixiert nun die Lasche mit ein paar Stichen knappkantig auf dem Reißverschluss. ACHTUNG: wenn ihr einen Endlosreißverschluss benutzt, muss vorher der Schieber eingefädelt werden! Der Schieber sollte sich ungefähr in der Mitte befinden.

IMG_3476

Legt nun die Kissenoberseite auf die Rückseite (rechts auf rechts) und steckt beides mit ein paar Stecknadeln zusammen. Die Rückseite kann ruhig etwas größer sein. Wir nähen nun sauber entlang der Oberseite einmal komplett herum.

IMG_3478

Trimmt nun nochmal die Nahtzugabe (Ober- und Unterseite zusammen) auf ca. 0,5cm zurück). Die Ecken schneide ich schräg an, damit sie sich später sauber ausformen lassen. Die Naht nun noch versäubern (Stich siehe oben).

IMG_3480

Die Kissenhülle auf rechts wenden und die Ecken vorsichtig ausformen. Fertig ist ein Kissen mit sauber verdecktem Reißverschluss :)

IMG_3488Und wenn ihr euch in den schönen grauen Buchstabenstoff verliebt habt, den findet ihr im Shop :)

Road 15 One Way Grey
Road 15 One Way Grey

Ciao

Susanne

Binding Tutorial für 4-lagiges Binding

Dieses Binding Tutorial zeigt, wie man ein dezentes 4-lagiges Binding annäht. Ich verwende diese Technik immer, wenn ich kleine Quilts einfasse wie z.B. Mini Quilts, Wandbehänge, Mug Rugs usw. Es hat mehrere Vorteile: es trägt nicht so auf und ist nicht so wuchtig, wie „normales“ 6-lagiges Binding. Und es spart auch etwas Stoff.

Binding Tutorial

Um die benötigte Stoffstreifenbreite zu berechnen, nehmt ihr einfach eure gewünschte Bindingbreite mal 4 und gebt noch ca. 3mm (1/8″) dazu. Bei 1/4″ Binding ist das dann 1 1/4″. Bei 0,75cm Binding ist das 3,3cm. Berechnet den Umfang eures Quilts (2x Breite + 2x Höhe + mind. 10cm zusätzlich) und schneidet entsprechend viele Streifen zu, wenn eure Stoffbreite nicht ausreicht. Verbindet diese Streifen nun zu einem langen Streifen. Legt dazu zwei Streifen rechts auf rechts im rechten Winkel aufeinander und näht eine Diagonale Naht. Trimmt die überstehenden Dreiecke ab (Nahtzugabe stehen lassen!). Wiederholt das für alle restlichen Streifen.

Binding-Tutorial

Bügelt die Nahtzugaben auseinander. Nun wird der Streifen gefaltet. Wenn ihr einen passenden Schrägbandformer habt, könnt ihr den benutzen. Ansonsten müsst ihr den Streifen erst einmal links auf links mittig zusammenfalten und pressen (bügeln ohne Dampf!). Dann wieder auseinanderfalten und jeweils beide Seiten nochmal zur Mitte falten und pressen. Achtet dabei darauf, dass an den Verbindungsstellen die Nahtzugabe auseinandergefaltet bleibt.

Binding-Tutorial

Legt nun euer Binding einmal lose um den Quilt und versucht alle Verbindungsstellen abseits einer Ecke zu platzieren (sonst lassen sich die Ecken schlechter legen). So seht ihr auch, ob euer Streifen vielleicht noch zu kurz ist.

Binding-Tutorial

Beginnt nun an einem Ende des Streifens das Binding festzunähen. Dabei lasst ihr ca. 15cm des Streifenendes lose (für das spätere Zusammnnähen der Enden). Faltet den Streifen auseinander so dass die rechte Seite unten liegt und ihr mit dem Füßchen auf der linken Stoffseite näht. Verwendet dabei die Nahtzugabe bzw. Füßchenbreite, die ihr zuvor zum Berechnen der Streifenbereit verwendet habt. Wenn ihr an die Ecke kommt, näht NICHT komplett darüber sondern endet genau so viel davor, wie eure Nahtzuhabe breit ist. Näht wieder ein paar Stiche zurück, um die Naht zu sichern.

Binding-Tutorial

Faltet nun den komplett geöffneten Streifen einmal im rechten Winkel nach oben (mit dem Finger die Falz pressen). Und dann wieder nach unten falten entlang der nächsten Seite. Wieder mit dem Finger etwas pressen damit es nicht verrutscht. Ihr könnt das auch mit einer Nadel feststecken. Näht nun beginnend an der äußersten Kante die nächste Seite und verfahrt so mit allen weiteren Ecken. Wenn ihr euch dem Ende des Bindings nähert, stoppt ca. 15cm vor dem Beginn der allerersten Naht.

Binding-Tutorial

Die beiden losen Enden werden nun flach übereinander gelegt. Markiert einen Punkt an der unten Seite der beiden Streifen. Der Punkt sollte nicht ganz mittig in der Lücke sein, sondern eher weiter links (ca. 1/3 des Abstandes).

Binding-Tutorial

Dreht die Streifenenden nun im 90°-Winkel gegeneinander so dass die Punkte sich weiterhin berühren un die Streifenenden freiliegen. Am besten mit zwei Nadeln feststecken. Näht die Diagonale beginnend an dem Markierungpunkt. Die Naht sollte die losen Stoffenden „abschneiden“. Wenn man falsch gedreht oder fixiert hat, kann man schnell mal falsch nähen. Wenn man sich vorstellt, wie man später die Nahtzugabe abschneidet, sollten die losen Streifenenden abfallen – dann hat man es richtig gemacht.

Binding-Tutorial

Presst die Nahtzugabe mit den Fingern auseinander. Der Streifen sollte sich nun perfekt über die noch bestehende Lücke legen. Näht dieses letzte Stück fest.

Binding-Tutorial

Legt den Streifen um die Nahtzugabe. Auf der Rückseite wird der Streifen eingeklappt. Die Bügelkannte sollte dies sehr einfach machen. Ich verwende zum Festhalten Haarspangen oder Binding Clips (Wonder Clips). An den Ecken faltet ihr erst eine Seite komplett um. Es entsteht eine Diagonale. Dann wird die andere Seite umgeschlagen. Von vorn am besten nochmal prüfen, ob die Ecke gut liegt und ggf. etwas zurecht zupfen. Gut feststecken. Bei kleinen Quilts bzw. wenn meine Clips reichen, stecke ich erst das komplette Binding fest, bevor ich es festnähe.

Binding-Tutorial

Nun kommt der entspannte Teil: macht es euch auf der Couch bequem und näht mit Nadel und passendem Faden die Rückseite des Bindings mit kleinen Stichen fest.

Binding-Tutorial

Ich hoffe, dieses Binding Tutorial ist euch hilfreich, wenn ihr das nächte mal kleine Quilts einfasst. Zeigt gern Fotos eurer Werke in meiner Flickr-Gruppe.

Binding-Tutorial

Susanne