Kategorie: Accessories

Halstuch-Tutorial aus Jersey

Hallo zusammen

warum ein Halstuch-Tutorial? Ein solches Halstuch habe ich vor einer Weile auf einem Blog gesehen. Weiß leider nicht mehr wo. Aber ich wollte unbedingt ein kuschelig warmes Dreieckstuch für den Herbst/Winter. Passend fand ich auch den Anker-Stoff. Der sollte zwar mal ein Sommer-Shirt werden, aber wer denkt nicht auch gern im Winter ans Meer? ;) Für die Rückseite habe ich einen dicken Jersey in Jeans-Optik genommen – den habe ich mal als Reststück bei Lille-Stoff gekauft und sollte mal eine Shorts werden – jaja, ich und meine Plantreue *g* Also, nun ist es ein Halstuch geworden und ich würde euch gern kurz in einem Halstuch-Tutorial erklären, wie ihr dieses einfache Projekt nachnähen könnt. Auch ideal für Einsteiger, die noch nicht viel mit Jersey genäht haben.

Halstuch-Tutorial

Halstuch-Tutorial

Benötigtes Werkzeug

Maßband, Schere, (Rollschneider,) Nähmaschine, Stecknadeln, Jersey-Nähmaschinennadel, Handnähnaldel und passenden Faden

Benötigtes Material

Ihr benötigt jeweils 0,5m Jersey von zwei Stoffen. Wenn ihr für Vorder- und Rückseite den gleichen Stoff verwenden wollt, benötigt 1m. Die Stoffbreite sollte mindestens 120cm betragen. Faltet den Jersey parallel zur Webkante zusammen, so dass die Webkanten übereinander liegen. Wenn eure Stoffbreite sehr viel größer als 120cm ist, reicht es auch, wenn ihr nur 60cm einschlagt. So ist der Verschnitt nicht so groß.

Nähanleitung

Begradigt nun die untere Schnittkante (senkrecht zur gefalteten Kante/Webkante). Danach markiert auf dieser Schnittkante einen Punkt, der 60cm von der gefalteten Kante entfernt ist. Und markiert einen Punkt auf der gefalteten Kante der ca. 45cm von der Schnittkante entfernt ist. An dieser Diagonale schneidet ihr nun entlang. Ihr erhaltet ein Dreieck mit 120cm Länge und 45cm Höhe. Wiederholt das ganze mit dem zweiten Stoff.

Halstuch-TutorialLegt die beiden Dreiecke nun deckungsgleich rechts auf rechts aufeinander und steckt die Seiten mit Stecknadeln zusammen. Verwendet zum Nähen eine Jersey-Nadel (die hat eine leicht abgerundete Spitze damit der Jersey nicht verletzt wird und später unschön an der Naht Löcher bildet). Wählt einen Elastik-Geradstich aus. Wenn eure Nähmaschine keinen hat, dann wählt einen ganz schmalen Zick-Zack-Stich aus. Die Nahtzugabe sollte so zwischen 0,5cm und 1cm liegen. Es lässt sich leichter mit einer breiteren Nahtzugabe nähen. Trimmt diese hinterher einfach etwas zurück. Beginnt nun in der Mitte der kurzen Seite zu nähen. Näht einmal rund um das Dreiecke und endet dabei ca. 10cm vor dem Beginn euer Naht (Wendeöffnung). Trimmt die Nahtzugabe an den Ecken etwas zurück – sonst werden die Enden zu knubbelig und wuchtig.

Halstuch-TutorialWendet das Dreieck nun durch die Wendeöffnung. Drückt die Ecken mit einem schmalen Gegenstand schön aus – ich verwendete dazu eine Pinzette. Nichts zu spitzes nehmen! Schließt die Wendeöffnung mit der Handnähnadel und passendem Faden. Macht schöne kleine Stiche. Dann fällt die Naht hinterher nicht auf. Im Prinzip ist euer Halstuch nun fertig. Ich habe noch einen Jersey-Druckknopf an die Enden angebracht. Damit kann man das Halstuch auf der Brust schließen, ohne sich mit einem Knoten selbst zu würgen ;) Das ist aber Geschmackssache. Ein kleines Stück Klattband würde genauso funktionieren.

Halstuch-Tutorial

Wenn ihr das Halstuch-Tutorial nachnäht, würde ich mich freuen, wenn ihr es mal bei den MontagsMachern verlinkt oder in meiner Flickr-Gruppe zeigt :)

Viel Spaß beim Nachnähen
Susanne

Universal Buchhülle

Für einen lieben Arbeitskollegen habe ich diese Buchhülle genäht. Sie ist recht flexibel und nicht nur für ein Buch passend.
For a colleague I made this book cover. It is quite versatile to fit different book shapes.

Der Stoff ist genial – Blaupausen von Schiffen. Leider schon ausverkauft. Den letzten Rest habe ich für diese Buchhülle extra aufgehoben. Ebenso witzig finde ich aber diese neuen Stoffe – Raketen und Planeten im Weltall mit technischen Details. 
The fabric was awesome (blue prints of ships) – sadly out of stock now. But this new fabric with rockets and planets is cool too.

Und besonders witzig finde ich die Webkante – Planeten *ggg*

And really love the selvedge – planets :)

Ciao
Susanne

MontagsMacher Linky

Guten morgen zusammen

heute habe ich ein kleines Accessoire zum Zeigen. Einen Gürtel. Der Außenstoff ist ein Leinenstoff (passend zu meiner neuen Umhängetasche). Als Innenleben habe ich einen Streifen Decovil genommen. Der ist jetzt richtig schön fest und steif. Als Gürtelschnalle habe ich einfach einen Taschenträgerschieber genommen. Super einfach und praktisch :)

Der MontagsMacher ist ein Treffpunkt für Kreative mit einem Faible für schöne Stoffe und Quiltiges. Der Fokus liegt auf dem deutschsprachigen Raum und möglichst frischen, modernen Designs. Verlinkt die Projekte der letzten Woche, stöbert bei den anderen und lasst euch inspirieren!

Button-Code für euren Blog:

<a href=“http://suleon.blogspot.com/“>
<img border=“0″ src=“http://blog.stoffbreite.de/wp-content/uploads/2014/03/MM.jpg“ /></a>
Die Regeln:
– euer Beitrag ist von den letzten 7 Tagen bzw. heute
– verlinkt bitte einen konkreten Beitrag und nicht nur eure Blog-Adresse
– ihr bloggt über Genähtes, Quiltiges, Taschen usw.
– verlinkt zurück auf Aylins oder meinen Blog

Die gleiche Linky findet ihr auch auf Aylins Blog. Ich braucht euch nicht zweimal eintragen.
Liebe Grüße
Susanne

Voile – der Sommer kann kommen

Gestern noch angekündigt und heute schon da: Voile von Cloud9. Das sind herrlich leichte Baumwollstoffe. Ideal für Loops, Sommerbekleidung oder auch leichte Sommerquilts. Ich habe mich direkt nochmal an einem Loop probiert. Und der trägt sich einfach herrlich :) Für so einen Loop reicht locker ein halber Meter Stoff.

Ich habe 3 verschiedene Stoffe auf Lager. Romantisch mit Blümchen oder auch eher modern abstrakt mit Dreiecken. Besonders hübsch finde ich auch den mit den Punkten und Kreisen. Hat alles was von Aquarellen finde ich.

Mein Liebster :)

Und für meine Oma sollte ich eine Jeans-Weste etwas aufpeppen, weil sie ihr zu trist und dunkel war. Also einfach etwas Voile gerafft und aufgenäht. Die liebt es :) 

Schönen Mittwoch :)

Susanne