Toni – das Raglan-Shirt

Diesmal habe ich statt einem Kleid ein Shirt aus der „Toni“ Anleitung genäht. Dazu habe ich einfach das Rockteil gekürzt und die Seite nicht ganz so weit auslaufen lassen. Und ich bin recht zufrieden mit dem Ergebnis. 

Die Stoffe sind beide von Buttinette (Baumwoll-Jerseys). Von dem Schnitt habe ich diesmal das Oberteil „Großer Busen“ (nein, keine Selbstüberschätzung *g* ich  genommen. So 100%ig sitzt es aber leider noch nicht obenrum. Vorn und hinten sind noch Falten. Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich den Schnitt für mich noch anpassen könnte?

Toll ist auch, wenn man gerade die Seitennähte schließen will und feststellt, dass man nen klitzekleinen Fehler beim Zuschnitt gemacht hat (ein echter „Susanne“ *g*). Egal, so musste ich dann unten den schwarzen Bund ansetzen, was optisch aber auch ganz nett aussieht.

Und da meine Pfaff gerade zum wohlverdienten Serviceeinsatz ist, musste ich die wenigen Geradnähte mit diesem alten Schätzchen (Gritzner Nähmaschine) schließen. Die Maschine habe ich von einer älteren Dame übernommen. Bin mir noch nicht sicher, wo und wie ich sie einsetzen will. 
Habt ein schönes Wochenende
Susanne
5 Comments